Frankreich 10 Francs Gold Napoleon III mit Kranz 1861-1869

165,03 

Enthält 0% MwSt.-frei nach §25c UStG
zzgl. Versand

Goldmünze 10 Francs Napoleon III mit Kranz 1861-1869
Erhaltung der Münzen vorzüglich, historische Sammlermünze Napoleon, Unterschiedliche Jahrgänge vorhanden, Lieferung nach Verfügbarkeit

Nicht vorrätig

Beschreibung

Frankreich 10 Francs Gold Napoleon III mit Kranz 1861-1869

In Frankreich waren 10 Francs Napoleon III 1861-1869 Goldmünzen lange Zeit ein gängiges Zahlungsmittel. Es gab die Umlaufmünzen mit dem Portrait NapoleonI II von 1854 bis 1869. Sie unterschieden sich in der Darstellung des Herrschers. Von 1854 – 1860 wurde Napoleon ohne Lorbeerkranz abgebildet. Ab dem Jahr 1861 – 1869 wurde er mit Lorbeerkranz im Haar abgebildet.

Die Francs haben 900‰ Feingehalt. Um die Münze robust für den Umlauf zu machen wurde ihr Kupfer beigemischt. Mit diesem Metall wurde sie härter und damit als Zahlungsmittel viel besser geeignet. Wie man auf den Münzen unterhalb Napoleons lesen kann steht dort : BARRE. Das ist der Name des Graveurs.

In Frankreich waren Goldmünzen über lange Zeit ein gängiges Zahlungsittel mit hohem Zahlungswert. Diese Münzen wurden als 5F, 10F, 20F, 40F, 50F und 100F Goldmünzen mit dem Abbild Napoleons III geprägt. Es handelt sich bei den Francs um eine sog. Umlaufmünzen. Umlaufmünzen gingen aufgrund ihrer Bestimmung durch tausende Hände, denn sie waren aktive Zahlungsmittel.

Die 10 Francs Goldmünzen wurden damals als Währung in hoher Auflage geprägt. Heute sind sie mit ihrem münztypischen Feingehalt von > 90% Feingold wunderbare Anlagemünzen. Erst ab diesen hohen Feingehalten sind Goldmünzen des ehemaligen Geldverkehrs auch heute noch beim Kauf von der Umsatzsteuer befreit. Man legierte damals weltweit bei der Fertigung von Goldmünzen dem Feingold ca. 5% an Kupfer hinzu, um sie gegen den harten Währungseinsatz widerstandsfähiger zu machen. Typisch für Umlaufmünzen sind auch Gebrauchsspuren die zu echten Umlaufmünzen dazugehören.

Münzdetails:
Herkunftsland: Frankreich
Prägestätte: Monnaie de Paris
Prägejahre: 1861-1869
Nennwert: 10 Francs
Münzgewicht: 3,23 g
Feingehalt: 900‰
Feingewicht: 2,9 g
Durchmesser: 18,9 mm
Erhaltung: vorzüglich (Umlaufmünzen)

Diese Gebrauchsspuren lassen sich nach numismatischen Definitionen klassifizieren, so daß der Münzkenner weiß mit welchem Zustand er bei den Münzen zu rechnen hat. Siehe Münzerhaltung

Avers:
Portarit Napoleon III mit Lorbeerkranz, Blickrichtung nach rechts.Umschrift NAPOLEON III EMPEREUR. Unterhalb  steht der Münzmeister BARRE
Revers:
Nennwert 10 FRANCS zentriert, unterhalb das Prägejahr, umgeben von gebundenen Zweigen. Umschrift nach dem zweiten Kaiserreich: EMPIRE FRANҪAIS

Goldmünzen 10 Francs Napoleon III mit Kranz 1861-1869
Unterschiedliche Jahrgänge vorhanden, Lieferung nach Verfügbarkeit, Lieferung erfolgt eingeschweisst.

Hinweis

Verkaufskriterien sind ausschließlich die Handelsfähigkeit als Anlagemetall, Material, Gewicht, Feingehalt und aufgeprägte Eigenschaften. Anlagemünzen und Umlaufmünzen werden gemäß ihrer Bestimmung ggfs. mehrfach verkauft und können Nutzungsspuren aufweisen. Es besteht für nicht von der NES hergestellte Fremdprodukte kein Anspruch auf Lieferung in Originalverpackung, da Versiegelungen, Verschweißungen, Verpackungen für Echtheitskontrollen geöffnet werden müssen. Bilder von Anlagemetallen stehen aufgrund der hohen Stückzahlen musterhaft für das angebotene Produkt. Die Fotografien geben nicht die Originalgröße wieder. Die Farbe der Fotografien kann von den Originalfarben abweichen.