10g Goldbarren Kasten- oder Sargbarren

439,60 

Enthält 0% MwSt.-frei nach §25c UStG
zzgl. Versand

(Herstellername nur auf Foto entfernt)
10g Goldbarren Kasten- oder Sargbarren, historischer Barren, Sammlerbarren mit voller Handelsfähigkeit
Lieferung eingeschweisst.

Nicht vorrätig

Beschreibung

10g Goldbarren Kasten- oder Sargbarren, Sammlerstück

Feingold 999,9‰ in Form eines 10g Goldbarrens  Es gibt diese 10 Gramm Goldbarren auch als moderne Stanzblechbarren. Die historischen Formen des alten Unternehmens sind noch immer im Umlauf. Es gab diese Form sowohl mit dem Gewicht von 10 Gramm als auch 50 Gramm. Die Form gibt den Namen, daher heissen diese Barren „Sargbarren“ oder „Kastenbarren“, je nach Form. Beim Sargbarren sind die Seiten leicht schräg gearbeitet, beim Kastenbarren gerade. Die moderneren Barrenstanzen viele Hersteller aus Goldblechstreifen. Die NES giesst noch echte Gussbarren.

Das deutsche Edelmetall Chemie-Unternehmen  wurde allerdings vor Jahren an den Konzern der Umicore verkauft.

Die echte alte Firma existiert heute nicht mehr.

Der Firmenname wurde vom neuen Besitzer, einem belgischen Konzern, verkauft, weil man ihn wegen der Verstrickungen des Unternehmens in der Nazizeit, u.a. durch die Cyanidproduktion und Lieferung an das Hitlerregime, verständlicherweise als unzumutbar empfand.

Die Familie v. Finck, ein früherer Privatbanker, stört sich hieran jedoch nicht und kaufte den Firmennamen für einen geringen Preis. Er gründete eine neue Goldhändlerfirma, gab ihr den Namen der ehemaligen Gold und Silberscheideanstalt, und handelt seit dem unter dem Markennamen seine Barren und Edelmetalle die er von Subunternehmen fremd fertigen lässt. Die Illusion der früheren Kompetenz der Deutschen Gold und Siber Scheide Anstalt, als grösstes Unternehmen der Edelmetallchemie Deutschlands, findet sich heute jedoch nur noch im gekauften Namen.

10g Goldbarren gestanzt, gewalzt, gestempelt. Lieferung eingeschweisst.

Hinweis

Hier angebotene Münzen werden nicht nach numismatischen Kriterien gehandelt. Verkaufskriterien sind ausschließlich die Handelsfähigkeit als Anlagemetall, Material, Gewicht, Feingehalt und aufgeprägte Eigenschaften. Anlagemünzen werden gemäß ihrer Bestimmung ggfs. mehrfach verkauft und können Nutzungsspuren aufweisen. Für Echtheitskontrollen müssen Versiegelungen, Verschweissungen, Verpackungen geöffnet werden. Es besteht kein Anspruch auf Lieferung in Originalverpackung. Bilder von Anlagemetallen stehen aufgrund der hohen Stückzahlen musterhaft für das angebotene Produkt. Die Fotografien geben nicht die Originalgröße wieder. Die Farbe der Fotografien kann von den Originalfarben abweichen.

Das könnte Ihnen auch gefallen …